SPIELERARCHIV - M


Maaß, Gero geb.: 24.09.64
Position: ? Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
BFC Dynamo (79-81) ?
Lok Prenzlau (81-83)
Stahl Riesa (84-89)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
89/90 14 - Der in Neustrelitz geborene Gero Maaß sammelte bereits in Riesa Oberliga-Erfahrung und wechslte nach dem zweiten Oberlia-Aufstieg unsres Vereins nach Schiebock. Er schaffte jedoch nicht den Sprung in die Stammformation. Gero lebt heute wieder in seiner nordeutschen Heimat und kickt nebenbei in der Nordsee-Ostsee-Auswahl für wohltätige Zwecke.
------- ------- -----
1 14 -


Machac, Karel geb.: 23.09.66
Position: Mittelfeld Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Ceska Lipa Holtendorfer SV (05-
NFV GW Görlitz (-01)
Budissa Bautzen (01-03)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
03/04 29 8 Nach dem Landesliga-Aufstieg wechselte Karel Machac aus Bautzen nach Schiebock. Als offensiver Mittelfeldspieler hatter er großen Anteil am sofortigen Wiederaufstieg unseres Vereins. Er glänzte dabei oft mit seiner feinen Technik. Trotz fortgeschrittenen Alters konnter er auch in der Landesliga (04/05) überzeugen, verlor aber viel seiner Torgefahr. Nach Ablauf der Saison wechselte er zum Holtendorfer SV in die Bezirksklasse.
04/05 28 2
------- ------- -----
2 57 10


Magedeburg, Guido geb.: ?
Position: ? Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Budissa Bautzen
NFV GW Görlitz
Hoyerswerdaer SV Einheit
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
94/95 17 1 Guido Magdeburg spielte bereits in der Nachwuchs-Oberliga 89/90 für Schiebock. Nach der Regionalliga-Qualifikation 1994 kehrte er zum BFV zurück. Er konnte sich zwar einen Stammplatz erspielen, hatte jedoch auch mit Verletzungen zu kämpfen. Nach der Saison 96/97 lehnte er ein Vertragsangebot des BFV ab und wechselte nach Bautzen.
95/96 24 1
96/97 8 -
------- ------- -----
3 49 2


Marle, Ulf geb.: 04.04.70
Position: ? Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Dynamo Dresden (82-) Empor Tabak Dresden (90-)
Turbine Dresden (-88)
Empor Tabak Dresden (88-90)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
89/90 3 - Ulf Marle wechselte in der Winterpause der Saison 89/90 nach Schiebock. Nach nur drei Einsätzen in der Oberliga ging er am Ende der Spielzeit zurück nach Dresden.
------- ------- -----
1 3 -


Marrack, Ralf geb.: 27.02.86
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
SG Frischauf Briesen FSV Neusalza-Spremberg (16-)
FV Schmogrow 1946
SV Werben
SG Burg
FC Energie Cottbus (05)
VFC Plauen (08-09)
Chemnitzer FC (09)
FSV Budissa Bautzen (10-13)
FCO Neugersdorf (13-14)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
14/15 14 3 Ralf "Murre" Marrack stammt aus dem Spreewald (geboren in Briesen). Seine fußballerische Ausbildung erhielt er bei Energie Cottbus. Dort war er auch in der A-Jugend Bundesliga aktiv. Später spielte er kurze Zeit Regionalliga in Plauen und Chemnitz. Nach vielen Jahren als erfolgreicher Torjäger in der NOFV-Oberliga (in Bautzen und Neugersdorf) wechselte er in der Winerpause der Saison 14/15 nach Schiebock. Seine Verpflichtung war ein wichtiger Schritt hin zum Oberliga-Aufstieg im am Ende der Saison. Ralf etablierte sich sofort als Führungsspieler. Unvergessen sind sein zwei Tore beim grandiosen 3:0 Heimsieg gegen Chemie Leipzig am 15.03.15. Den Rest der Saison glänzte er dann weniger durch seine Torquote, eher durch kämpferische Qualitäten. In der Oberliga-Saison 15/16 zeigte er dann als Mannschaftskapitän seine Torjägerqualitäten. Mit 16 Saisontreffern trug er maßgeblich zum hervorragenden Abschneiden des BFV (3. Tabellenplatz) bei. Dabei spielte er öfters auch im Mittelfeld und wurde in der Rückrunde von einer Zehenverletzung geplagt. Im Sommer 2016 verließ er etwas überraschend unseren Verein und wechselte in die Landesklasse nach Neusalza-Spremberg. Als Grund dafür wurde die Konzentration auf seine berufliche Entwicklung genannt. Er gehört sicherlich zu den Spielern, die trotz der Kürze ihres Engangements in unserem Verein einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.
15/16 27 16
------- ------- -----
2 41 19


Marschner, Lars geb.: 09.11.77
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Budissa Bautzen (-98) NFV GW Görlitz (00-02)
TSV Pulsnitz (98-00) 1. FC Gera (02-04)
FSV Oppach (06-08)
Post Ger. Bautzen (08-
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
00/01 34 8 Lars Marschner wechselte vor der Saison 00/01 aus Pulsnitz nach Bischofswerda. Er konnte sich auf Anhieb einen Stammplatz im offenisven Mittelfeld bzw. Angriff erspielen und war am Ende der Saison zweitbester Torschütze des BFV hinter Michal Novak. Nach dem Abstieg verließ er unseren Verein in Richtung Görlitz. Nach zwei eher unglücklichen Jahren in Gera kehrte er vor dieser Saison (04/05) nach Schiebock. Bei den Fans war er dabei nicht der beliebtestes Spieler, seine Torquote war aber solide. Im Jahr darauf ließen seine Leistungen nach - auch gesundheitsbdingt. Hoch anrechnen muss man ihm damals seine Unterstützung der zweiten Mannschaft im Abstiegskampf in der Bezirksklasse. Schließlich verließ er den BFV in Richtung Oppach. Seine Spielerkarriere beendete er 2015 bei Post Germania Bautzen.
04/05 25 9
05/06 17 4
------- ------- -----
3 76 21


Marx, Torsten geb.: 21.04.87
Position: Stürmer Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Radeberger SV Einheit Kamenz (13)
Dynamo Dresden (-10) NFV G/W Görlitz (14-
Budissa Bautzen (08-10)
Germania Halberstadt (10-12)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
12/13 5 2 Torsten Marx begann seine Karriere in Radeberg. Als A-Jugendlicher wechselte er zu Dynamo Dresden, wo er zum Mittelstürmer umgeschult wurde. Nach erfolgreichen Landesliga- und Oberliga-Jahren in Dresden und Bautzen verlief sein Engangement in Halberstadt aufgrund einer Kreuzbandverletzung unglücklich. Auch seine Zeit in Schiebock verlief eher suboptimal. Torsten zeigte zwar mehrfach seine spielerische Klasse und seinen Torinstinkt, hatte fast immer mit Verletzungsorgen zu kämpfen. So wurde er für die Rückrunde der Saison 12/13 nach Kamenz ausgeliehen. Dort wäre er mit 19 Toren in nur 14 Spielen fast noch Torschützenkönig geworden. Nach seiner Rückkehr zum BFV war er in der Hinrunde der Saison 13/14 Stammspieler. Da er aufgrund des Spielsystems des neuen Trainers Erik Schmidt häufig im Mittelfeld eingesetzt wurde, war sein Torquote dabei beachtlich. In der Rückrunde der Saison bestritt Torsten kein weiteres Spiel für den BFV. Neben Verletzungen lag dies auch an der mäßigen Chemie zwischen ihm und Trainer Schmidt und seiner Versetzung in die zweite Mannschaft aus disziplinarischen Gründen. Nach Abschluss der Spielzeit wechselte er nach Görlitz. Er wurde dort Torschützenkönig der Landesliga und von den Trainern zum Spieler der Saison gewählt.
13/14 14 6
------- ------- -----
2 19 8


Mattusch, Daniel geb.: 10.02.79
Position: ? Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Blue Boys Bischofswerda (01-)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
97/98 2 -
------- ------- -----
1 2 -


Mattusch, Thomas geb.: 02.10.77
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
VfL Pirna-Copitz (96-)
VfB Zittau (-00)
SSV Neustadt (01-)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
95/96 3 - Thomas Mattusch spielte bereits als jugner Spieler in der Regionalliga für den BFV. Zur Sasion 00/01 kehrte er aus Zittau zurück . Er konnte sich jedoch keinen Stammplatz erkämpfen und kam nur als Joker zum Einsatz.
00/01 15 -
------- ------- -----
2 18 -


May, Jens geb.:
Position: Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Saison Spiele Tore Bemerkungen:


Merkel, Andre geb.: 28.03.67
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Brieske-Senftenberg (-87) FC Weinheim (90-92)
SV Schwetzingen (92-
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
88/89 30 9 Nachdem Andre Merkel mit vielen Toren in der DDR-Liga bei Aktivist Brieske-Senftenberg auf sich aufmerksam gemacht hatte, wechselte er nach Schiebock und hatte in seiner ersten Saison mit 9 Toren erheblichen Anteil am zweiten Aufstieg in die DDR-Oberliga. Auch in der Oberliga konnte er überzeugen. 1990 erfolgte sein etwas mysteriöser Wechsel zum FC Weinheim nach Baden-Württemberg, mit dem er in der ersten Runde des DFB-Pokals 90/91 den FC Bayern München sensationell ausschaltete. Später spielte er auch erfolgreich beim SV Schwetzingen in der Amateur-Oblerliga Baden-Württemberg.
89/90 22 4
------- ------ -----
2 52 13


Merkel, Oliver geb.: 13.02.63
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Empor Tabak Dresden (-83) Carl-Zeiss Jena (87-89)
Vorwärts Neubrandenburg (83-84) Rot-Weiß Erfurt (89-90)
SSV Reutlingen (90-93)
FV Biberach (93-97)
FV Dresden-Laubegast (99-02)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
84/85 22 6 Oliver Merkel stammt aus Dresden und verbrachte Mitte der 80er Jahre drei erfolgreiche Jahre in Schiebock. Nach Stationen in Jena, Erfurt und Süddetuschland kehrte er1997 überraschend zum BFV zurück. Mit 14 Treffern in der Saison 97/98 wurde er einer der Top-Torjäger der Liga und schoß den BFV zurück in die Spitzengruppe der Oberliga. Nach einer nicht ganz so erfolgreichen anschließenden Saison wechselte er schließlich zum FV Dresden-Laubegast, den er in zwei Jahren fast im Alleingang in die Oberliga schoß, bevor er seine Karriere beendete.
85/86 30 2
86/87 25 3
97/98 26 14
98/99 27 6
------- ------- -----
5 130 31


Mey, Eric geb.: 10.12.90
Position: Mittelfeld Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
TSV 1920 Pulsnitz (-05) TSV 1920 Pulsnitz (16-)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
10/11 1 - Eric Mey wechselte 2005 aus Pulsnitz in den BFV-Nachwuchs und war später in der Reserve-Mannschaft aktiv. Er kam am 12.03.2011 beim 6:0-Heimsieg gegen den SV Bannewitz zu einem Kurzeinsatz in der ersten Mannschaft. In der Winterpause der Saison 15/16 wechselte er zurück nach Pulsnitz.
------- ----- -----
1 1 -


Michalkiewicz, Tomasz geb.: 09.07.82
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Bogatynie Piast Zawidow Ostritzer BC (06-)
Ostritzer BC (-05)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
05/06 14 3 Thomas Michalkiewicz gehört beim Ostritzer BC jahrelang zu den gefährlichsten Torjägern der Bezirksklasse. Der BFV verpflichtete ihn in der Winterpause der Saison 05/06 um den abgewanderten Jan Beranek im Sturmzentrum zu ersetzen. In der Rückrunde kam er zu 14 Einsätzen, fast ausschließlich als Einwechselspieler. Dabei gelangen ihm drei Tore, u.a. gleich bei seinem ersten Einsatz (Auswärtsspiel in Aue). Den Abstieg des BFV zum Saisonende konnte er jedoch nicht verhindern. Er kehrte daraufhin nach Ostritz zurück. Dort spielt er noch heute (2016) in der Kreisliga.
------ ----- -----
1 14 3


Michel, Frank geb.: 30.09.61
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
BSG Stahl Riesa (-83) TSG Elsterwerda (85-)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
83/84 17 1 Frank Michel wechselte 1983 von der BSG Stahl Riesa nach Schiebock. In seiner ersten Spielzeit war er der Offensiv-Joker (15 Einwechslungen bei 17 Spielen) der Mannschaft. Sein einziges Tor gelang ihm beim Auswärtsspiel bei der BSG Chemie Döbeln (25.09.83) zum 5:1-Endstand.
84/85 1 -
------- ------- -----
2 18 1


Moses, Sören geb.: 21.02.80
Position: Angriff Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
SpVgg Dresden-Löbtau SV Bannewitz (10-)
SG Dresden-Striesen
Dynamo Dresden (-03)
NFV G/W Görlitz (03-04)
VfL Pirna-Copitz (04-05)
SV Bannewitz (05-09)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
09/10 8 1 Sören Moses wechselte 2009 aus Bannewitz als Sturmalternative nach Schiebock. Zu diesem Zeitpunkt hatte er sich bereits bei Dynamo Dresden (unter seinem späteren BFV-Trainer Matthias Müller), Pirna und Görlitz in der Landesliga bewiesen. Seine Zeit beim BFV war geprägt von Verletzungsproblemen (Knie). So kam er erst in der Rückrunde überhaupt zum Einsatz. Bis auf einen Startelfeinsatz kam er nicht über die Joker-Rolle hinaus. Seinen einzigen Treffer erzielte er erst am letzten Spieltag beim 5:1-Auswärtssieg in Dohna. Zu diesem Zeitpunkt stand sein Abgang zum Saisonende schon fest. Er wechselt zurück nach Bannewitz und beendete dort 2015 seine aktive Karriere.
------ ----- -----
1 8 1


Müller, Jörg geb.: 28.02.65
Position: ? Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Vorwärts Frankfurt/O. (87)
Akt. Schwarze Pumpe (87-
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
86/87 13 1 Jörg Müller spielte in der ersten DDR-Oberliga-Saison, meist als Einwechselspieler. Sein einziges Tor für unseren Verein gelang ihm beim Heimsieg gegen den FC Karl-Marx-Stadt (Fortschritt Bischofswerda - FC Karl-Marx-Stadt 2:1 am 16.05.87). Nach dem Abstieg wechselte er nach Frankfurt/Oder und spielte weiter erstklassig.
------- ------- -----
1 13 1


Müller, Normert geb.: 05.12.55
Position: Mittelfeld Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
BSG Fortschritt Kirschau (-80) BSG Empor Sohland (82-)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
80/81 12 - Normert Müller wechselte 1980 aus Kirschau nach Schiebock. Nach einer Spielzeit als Ergänzungsspieler konnte er sich in der Saison 1981/82 einen Stammplatz im Mittelfeld erspielen. Er verließ den Verein jedoch nach der Saison in Richtung Sohland.
81/82 18 -
------- ------- -----
2 30 -


Müller, Uwe geb.: 04.06.61
Position: Stürmer Nationalität:
vorherige Vereine: spätere Vereine:
Dynamo Dresden (-79) ?
Vorwärts Kamenz (82-84)
Fortschritt Neutadt (84-86)
FSV Lok Dresden (86-87)
Fortschritt Neustadt (87-89)
Saison Spiele Tore Bemerkungen:
89/90 7 1 Der aus Dresden stammende Uwe Müller wurde in Neustadt mehrfach Torschützenkönig der Bezirksliga. Während der Saison 89/90 wechselte er zu unsrem Verein in die DDR-Oberliga und kam zu einigen Einsätzen. Sein einziges Oberliga-Tor schoß er beim Auswärtssieg in Aue. Nachdem er in der Saison 91/92 nur noch als Ergänzungsspieler zum Einsatz kam beendete er seine Karriere 1992.
90/91 25 7
91/92 12 2
------- ------- -----
3 44 10


zurück